Bezirkscup 1+2

Grasgehren

23. Jan. 2022

Guter Saisoneinstand beim Kanzi-Cup in Grasgehren

Bei strahlendem Sonnenschein und hervorragenden Pistenbedingungen starteten am Wochenende die Skirennläufer der TG-Biberach beim Bezirkscup 1 und 2 (Kanzi-Cup) im Riesenslalom in Grasgehren. Nach der langen pandemiebedingten Wettkampfpause zeigte das Team sehr gute Leistungen und konnte zahlreiche Podestplätze einfahren.

Bei den jüngsten Rennläufern in der Klasse U8 erzielte Noah Osterspey in beiden Rennen den ersten Platz, Felix Stöferle erreichte im zweiten Rennen Platz 3. Ebenfalls sehr gut unterwegs war Hanna Marie Osterspey (U10 w). Mit beherzten Fahrten erreichte sie einen 1. und 2. Platz und zeigt sich damit in einer sehr guten Frühform genauso wie Stefan Stöferle (U10 m), der einen sehr guten 3. und 5. Platz erreichte. Ludwig Felder erreichte in der gleichen Klasse Platzierungen im Mittelfeld.

In der Altersklasse U16 dominierte Luna Pitsch die Konkurrenz mit zwei überragenden Läufen und setzt sich mit zwei Siegen an die Spitze der Gesamtwertung. In der gleichen Altersklasse schaffte Finja Friedrich im ersten Rennen ihrer Karriere einen sehr guten 4. Platz, war im 2. Lauf jedoch ohne Glück und schied aus. Auch Ihre Schwester Josina (U12 w) zeigte nach anfänglicher Nervosität zwei solide Fahrten mit Platzierungen im Mittelfeld.

Bei den Jungen U12 zeigte Theo Felder mit zwei guten Läufen auf die Plätzen 5 und 6 eine gute Form, knapp dahinter platzierte sich Jakob Zenzen mit zwei 8. Plätzen.

In der umkämpften Altersklasse U14 konnte Lena Ströbele sich nach einem ordentlichen 1. Lauf mit Platz 5 noch einmal steigern und schaffte im zweiten Rennen mit dem 3. Platz den Sprung aufs Podest. Franziska Zenzen erreichte in der gleichen Altersklasse zwei Platzierungen im Mittelfeld.

Vom Pech verfolgt waren die Biberach Starter der Klasse U14 m: Elias Osterspey stürzte im Zielhang nach einer kleinen Unachtsamkeit, blieb aber unverletzt und verpasste im 2. Rennen mit dem 4. Platz das Podest nur um wenige Hundertstel Sekunden. Mario Stöferle blieb mit einem 14. und 10. Platz trotz ordentlicher Läufe hinter seinen Möglichkeiten. Im weiteren Verlauf der Saison ist bei beiden mit einem Anstieg der Formkurve zu rechnen.

In der Altersklasse U16 erreichte Julian Ströbele mit einem 5. Platz ein gutes Ergebnis im 1. Lauf. Im 2. Rennen ging er ein größeres Risiko, was ihm in Form eines Fahrfehlers bei hoher Geschwindigkeit zum Verhängnis wurde und es letztendlich dadurch nur zum 9. Platz reichte. Newcomer Leon Maier erreichte in der gleichen Altersklasse Platz 14 im ersten Lauf und schied unglücklich im 2. Lauf aus.
Bei den älteren Läuferinnen zeigt Maike Melzer (U21) ihr Potenzial nur teilweise und erreichte zweimal den 3. Platz. Aufgrund der Ergebnisse in den letzten Jahren ist hier mit einer weiteren Steigerung im Lauf der Saison zu rechen. Dies gilt auch für ihre Schwester Frauke, die mit zwei 7. Plätzen etwas hinter ihren Möglichkeiten zurückgeblieben ist. Der vierte „Neuling“, Elias Schwarz erreichte zweimal Platz 7 in der Altersklasse U21 m.

Insgesamt zeigten sich die verantwortlichen Trainer der TG zufrieden mit dem Fortschritt der Nachwuchsathleten. In den nächsten Wochen sind weitere Trainingseinheiten geplant, um die erzielten Ergebnisse in den nächsten Rennen bestätigen bzw. ausbauen zu können!

Add a Title
Add a Title
Add a Title
Add a Title
Add a Title
Add a Title